Der SCU Emlichheim hat im Auswärtsspiel beim TSV Bayer 04 Leverkusen ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. In einem spannenden Duell wehrte die Mannschaft von Trainer Pascall Reiß im Tiebreak einen Matchball ab und feierte im Rheinland einen 18:25, 25:21, 19:25, 25:22 und 16:14-Erfolg. „Wir haben uns nie aufgegeben und sind immer wieder stark zurück gekommen“, sagte der SCU-Coach, der sich vor allem über den geschlossenen Auftritt seiner Mannschaft freute: „Das war wirklich gute Teamarbeit. Auch die Spielerinnen, die von der Bank gekommen sind, waren sofort präsent. So konnten wir immer eine Schippe drauflegen.“

Mehr auf www.scuvolleyball.de

2018-12-02T19:25:22+00:00